Pierstorf

Die Pierstorf (auch Pierstorff) erscheinen auf Poel zum ersten Mal im Jahr 1745, als der von auswärts kommende Johann Pierstorf die Niendorferin Catharina Maria Treumann heiratet, die ihrerseits eine Enkeltochter des Niendorfer Schulzen Asmus Treumann war. Woher Johann Pierstorf kam, ist nicht bekannt. Er lebte und arbeitete in Fährdorf als Krüger und bekam mit seiner Frau in den folgenden Jahren vier Söhne und eine Tochter. Der älteste Sohn Hans Hinrich (*1748) übernimmt offenbar später den Krug des Vaters und wird wie dieser Krüger. Die drei anderen Söhne verdingen sich später als Arbeitsmänner: Johann David (* 1751) und Peter Matthies (* 1759) in Fährdorf und Martin Gabriel, der jüngste Sohn in Vorwerk.

Für Hans Hinrichs Sohn Hans (*1748) beginnt durch seine Heirat mit Anna Maria Dorothea, der ältesten Tochter des Malchower Schulzen Peter Fehrmann, zunächst der soziale Aufstieg. Denn durch die Eheschließung brachte seine Braut nicht nur den väterlichen Hof (Schulze Fehrmann hinterließ zehn Töchter, aber keinen Sohn), sondern auch das Schulzenamt mit in die Ehe, welches Hans Pierstorf demzufolge auch ausübte. Er hatte mit seiner Frau zehn Kinder. Der älteste Sohn Hans (* 1814) übernahm später Hof und Schulzenamt vom gleichnamigen Vater. Mit seiner Frau Anna Catharina, der jüngsten Tochter des Brandenhusener Hausmanns Johann Jochim Wegener hatte Hans neun Kinder. Johannes Gustav (* 1848), der einzige Sohn unter den neun Kindern war unverheiratet und verkaufte den elterlichen Hof 1893 an seinen Nachbarn Dr. Hans Lembke (Saatzucht-Gut). Somit war Johannes Gustav der letzte Pierstorf auf Malchow.

Johann David (* 1751), Sohn des Krügers Johann und Bruder von Hans Hinrich (*1748) pflanzte das Geschlecht bis in die heutige Zeit fort. So sind alle heutigen Poeler Pierstorfs seine Nachkommen.

Es gab allerdings noch eine zweite, heute erloschene Linie, die 1811 mit dem Amtsdröscher Johann Christoph Pierstorf in Kaltenhof begann und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Mannesstamm wieder ausstarb. Ob dieser Johann Christoph mit der ersten Linie verwandt war, ließ sich bisher nicht feststellen.

Pierstorf

Über die Bedeutung des Familiennamens Pierstorf konnte ich bisher noch nichts in Erfahrung bringen. Die Endung “-torf” im Namen lässt aber die Vermutung zu, dass es sich um einen Herkunftsnamen handeln könnte: Der oder die ersten Namensträger kamen aus Pierstorf. Ob und wo es aber einen Ort mit Namen Pierstorf gibt oder gegeben hat, konnte ich bisher nicht feststellen...

 

 

 

zurück zu Familien