Tegler / Thegler

Die beiden noch heute auf Poel vorkommenden Namensvarianten gehen tatsächlich auf einen gemeinsamen Vorfahren zurück: Am 18.05.1829 heiratete der aus Warin stammende Daniel Johann Christian Tegler die Poelerin Catharina Maria Steinfuhrt und begründet mit ihr das Poeler Geschlecht Tegler. In den alten Kirchenbüchern erlebt der Familienname in den folgenden Zeiten eine Wandlung zu Thegler, ja er wird sogar kurzzeitig verhochdeutscht “Ziegler” geschrieben. Letztere Schreibweise gibt auch einen möglichen Hinweis zur Bedeutung des Namens: der erste Namensträger war möglicherweise ein Ziegler, also ein Mann, der Ziegelsteine herstellte.

Paula Tegler, Tochter des 1944 in Kirchdorf verstorbenen Fischers Gustav, wird dann 1903 ohne das “h” im Namen getauft und begründet somit den Poeler Familienzweig Tegler. Ob diese endgültige Namensänderung bewusst vorgenommen wurde oder “zufällig” passierte, ist nicht bekannt. Fest steht aber: Alle heutigen Poeler Thegler und Tegler haben einen gemeinsamen Ahnen und sind demzufolge auch miteinander verwandt.

Die Spur des ersten Poeler Tegler, Daniel Johann Christian, lässt sich auf dem Festland noch ein wenig weiter verfolgen. Er war ein Sohn des Wariner Tagelöhners Christian Tegler, welcher seinerseits 1755 im mecklenburgischen Nutteln als Sohn eines Hinrich Tegler geboren wurde.

relative Namensverteilung Thegler

 

relative Namensverteilung Tegler

zurück zu Familien